Die Corona Krise hat nicht nur den Unterricht von Präsenz in den virtuellen Raum verlegt, sondern auch unsere gesamte Arbeit – vom Fundraising über Mentoren Gewinnung bis hin zur Werbung an den Schulen. In unserem Team arbeiten wir seit der Neugründung im letzten Jahr virtuell – und ja, wir freuen uns sehr auf unser erstes analoges Kennenlernen. In der Zwischenzeit treffen wir uns alle zwei Wochen am Bildschirm zum gemeinsamen Team-Meeting.

Den Schüler:innen unser Projekt vorzustellen und unsere Vision mit ihnen zu teilen scheint auf den ersten Blick persönlich viel leichter – aber im virtuellen Raum ist es nicht unmöglich. Warum? Wir sind überzeugt, dass unsere Begeisterung für ROCK YOUR LIFE! in einer Videokonferenz genauso zu spüren ist, wie im Klassenraum vor den Schülern stehend. Am Ende sind es die Argumente, die zählen und der Mehrwert, den die Schüler:innen bekommen, wenn sie Mentees werden. In den ersten Märzwochen haben wir unseren Verein in den Klassen einer unserer Partnerschulen präsentieren dürfen und hoffen, dass sich viele Schüler:innen für unser Programm anmelden und diese einzigartige Chance nutzen.
Wir kämpfen für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit in Köln!