Das erste Training unserer Kohorte liegt bereits hinter uns und wir möchten davon berichten, mit welchen Themen sich unsere Mentees und Metor:innen beschäftigt haben. Wie bei jedem Trainingswochenende von ROCK YOUR LIFE! war der erste Trainingstag den Mentor:innen gewidmet. Die Studierenden bereiteten sich am Samstag zunächst auf ihre zukünftige Mentoring-Aufgabe vor und beschäftigten sich mit möglichen Herausforderungen. Am Sonntag fanden sich auch die Mentees zum Training ein. Gemeinsam mit ihren Mentor:innen gestalteten unsere Mentees ein Wappen zu Persönlichkeit, Lebensmotto und Träumen, was einem näheren Kennenlernen diente. Nach dieser gemeinsam bewältigten Aufgabe erzählte ein Mentee der ganzen Kohorte: “Meine Mentorin war so offen wie eine Freundin und hat mir bei der Aufgabe geholfen, wenn ich nicht weiterwusste. Ich bin richtig froh, hier mitzumachen.” Wir sind überglücklich, dass schon während unseres ersten Trainings so ein positives Feedback zu unserer Arbeit und der noch am Anfang stehenden Mentoring-Beziehung geäußert wurde. Anschließend erarbeiteten Mentees und Mentor:innen in Gruppen Negativbeispiele für jeweils die Rolle als Mentee bzw. als Mentor:in. Dies half unserer Kohorte dabei, eine genauere Vorstellung der bevorstehenden Mentoring-Beziehung und den Erwartungen aneinander zu gewinnen. Wir hoffen, dass all unsere Mentoring-Paare durch das erste Training gut gemeinsam gestartet sind und freuen uns auf die kommende Zeit mit euch.